Authentisches Sikkim

Kultur-und Naturreise in den unbekannten Norden . Einblick in die naturnahe Lebensweise der Bhutia & Lepcha . Wandern in schöner Natur . schamanistisch-buddhistische Kultur . Übernachtungen bei lokalen Familien

Individualreise mit freier Terminwahl
Reisepreis auf Anfrage
beste Reisezeit: April-Mai und Oktober bis Anfang Dezember

13 Tage / 12 Nächte in Sikkim
Bagdogra . Rumtek (3 N) . Tumlong (1 N) . Dzongu Region (2 N) . Lachen (2 N) . Lachung (2 N) . Gangtok (2 N) . Bagdogra

Option: 7 Tage Klosterkultur in Westsikkim

Spannende Kulturreise in das authentische Sikkim im selten besuchten Norden. Die Region Dzongu, Herzland der indigenen Lepcha und Bhutia um Lachen und Lachung ist immer noch ein Geheimtip. Wer dorthin reist, erlebt einzigartige Begegnungen mit den Bergvölkern Sikkims. Im Frühjahr (Mai, Juni) blühen die Rhododendren und Alpenblumen, verwandeln die Täler von Yumthang und Chopta in ein Feuerwerk von Farben. Im Herbst ist dafür die Sicht auf die Schneeriesen Pandim und Kangchendzönga (8.586m), Sitz der Schutzgottheit von Sikkim, besonders grandios.
Auf einfachen Wanderungen entdecken Sie kleine Dörfer, idyllische Täler, Sie besuchen buddhistische Klöster und heilige Orte. Und sind zu Gast bei lokalen Familien. Luxus dürfen Sie hier nicht erwarten, dafür erhalten Sie seltene Einblicke in das naturnahe Leben der Lepcha und Bhutia und genießen ihre herzliche Gastfreundschaft.

Höhepunkte

  • unbekanntes Nordsikkim abseits der üblichen Touristenwege
  • märchenhafte Wälder, alpine Flora, schneebedeckte Himalayagipfel
  • Einblicke in die naturnahe Lebensweise der Bergvölker
  • Tibetisch-buddhistisches Kulturerbe
  • Übernachtungen in ausgewählten Homestays
  • optionale Verlängerung: kulturelles Westsikkim