Individualreisen nach Myanmar

Mingalaba – „Möge Segen über Dich kommen“

So werden Sie als Besucher in Burma, dem heutigen Myanmar begrüßt.
Und etwas Segen auf einer Reise in Myanmar kann ja nie schaden.

Von den einzigartigen Tempeln und Pagoden abgesehen, bezaubern Reisen in Myanmar immer noch durch ihre Ursprünglichkeit, durch die goldenen Pagodenspitzen, die weißen Himalayagipfel und die blau schimmernden Shan-Berge, die übergehen in die fahlen Morgennebel des Inle Sees. An der Küste des Indischen Ozeans liegen weiße Sandstrände, die bis jetzt von Bausünden, Lärm und Party verschont geblieben sind!

Bewegt man sich etwas abseits der Touristenströme, findet man Bergvölker wie Palaung, Padaung, Lahu und Shan. Sie halten  unverändert an ihrer traditionellen Lebensweise und ihrem animistischen Glauben fest, an Lebensformen im Einklang mit einer übermächtigen Natur, die sie verehren, anbeten aber auch fürchten. Nur selten führen Straßen zu ihren Dörfern. Man erreicht die Menschen entweder zu Fuß oder mit dem Schiff. Dafür braucht es Neugier, Ausdauer, Abenteuerlust und den Verzicht auf Komfort. Belohnt werden Sie mit unverfälschter Natur und außergewöhnlichen Begegnungen.

Beste Reisezeit für Myanmar Reisen ist von Mitte September bis Mitte April.

E/T/C… als Spezialist für Myanmar Reisen bietet Ihnen

Kontaktformular