Laos Reisen

individuell . ursprünglich . vielfältig . verträumt . nachhaltig

Die historischen Wurzeln von Laos liegen um 1353 als Prinz Fa Ngum verschiedene Fürstentümer einte. Er gab seinem Reich den poetischen Namen Lane Xang Hom Khao „Land der eine Million Elefanten unter dem weißen Schirm“. Auch wenn Elefanten heute selten geworden sind, Laos ist immer noch ein sanftes, verträumtes Land. Es konnte noch viel von seiner Ursprünglichkeit und Gelassenheit bewahren und wer sich auf Reisen durch Laos begibt, läßt schnell seinen so stressigen Alltag hinter sich

Laos hat kulturell viel zu bieten: buddhistische Pilgerstätten, die alte Königsstadt Luang Prabang, den Bergtempel Vat Phou oder die archäologische Ebene der Tonkrüge. Aber auch die Natur ist bezaubernd: imposante Wasserfälle, dichter Dschungel, geflutete Reisfelder und versteckte Bergdörfer, Stromschnellen und idyllische Inseln in den braunen Fluten des Mekong.

Highlights einer Laos Reise

  • Luang Prabang – Weltkulturerbe mit einzigartiger Tempelarchitektur
  • unverfälschtes Nordlaos – Wandern und Besuch unterschiedlicher Bergvölker
  • Bootsfahrten mit dem Langboot auf dem Nam Ou
  • Elefantencamp, Schmetterlingsfarm, Botanischer Garten
  • 2 Tage Komfort-Flussfahrt mit Luang Say von Nordlaos nach Luang Prabang
  • Erkundung der gemütlichen Hauptstadt Vientiane
  • Bolaven Plateau – Wasserfälle, Kaffeeplantagen, Laven-Dörfer
  • archäologische Ebene der Tonkrüge in Phonsavan
  • Khmer Kultur Vat Phou und koloniales Ambiente in Champasak
  • die tropische Inselwelt des Siphandon per Rad, zu Fuß, mit dem Kajak erkunden
  • besondere Hotels von charmant, Boutique bis exquisit oder luxuriös

Laos Reisen vom Spezialisten:

  • abwechslungsreiche Individualreisen von Norden bis Süden mit Schwerpunkt Kultur und Natur.
    Wer langsam und gemächlich reist, kommt in Kontakt mit den Menschen abseits der üblichen Touristenpfade. Dafür muss man ggfs. auch etwas Komfort verzichten, wird jedoch belohnt mit intensiven Erlebnissen und Eindrücken.
  • Flussreisen auf dem Mekong
  • Wanderrn mit Übernachtungen in Dörfern
  • Vogelbeobachtungen – Laos ist einer der am wenigsten bekannten Vogelbeobachtungsorte der Welt. Besonders der Mekong ist wichtig für wandernde Wat-und Wasservögel wie Kiebitz, Great Thick-Knie und Tern. Der südliche Teil der Mekong-Ebene entlang der kambodschanischen Grenze ist Heimat des sehr seltenen Weißschulter- und Riesen-Ibis , von Weißrücken- und Rotkopfgeiern, Kleinen Adjutanten, Saruskranichen und Weißflügelenten.  Meist stehen einfache Unterkünfte für Vogelbeobachter zur Verfügung.
  • Orchideen: einige der 85 in Laos erfassten Gattungen umfassen Dendrobium, Calanthe und Cymbidium. Der Berg Phou Khong im schwer zugänglichen Schutzgebiet Phou Xieng Thong ist bekannt für seine Vielfalt wilder Orchideen. Blütezeit der meisten Orchideen ist März
  • Familienreisen – Laos ist ein sicheres Land, in dem es sowohl für Erwachsene als auch für Kinder viel zu entdecken gibt (Wandern, Elefantencamp, Schmetterlingsfarm, Homestays, Kajaking, Radtouren, Bootsfahrten, Workshops, Kochkurs…). Die Einheimischen lieben Kinder und wenn Sie mit Kindern durch Laos reisen, wecken Sie Neugier und Türen für einzigartige Begegnungen.
  • Ökotourismus – insbesondere wenn er auf Gemeindeebene stattfindet – schafft Bewußtsein und Schutz für Natur und Menschen, authentische Begegnungen und Zusatzeinkommen für Menschen abseits der üblichen Touristenwege 
  • Kombinationen mit Kambodscha, Nordvietnam und Nordthailand

Beste Reisezeit: November bis März (Trockenzeit, milde Temperaturen)
im hochgelegenen Bergland, vor allem im Norden und Nordosten, kann es in den Wintermonaten jedoch empfindlich kühl werden.
Während der Regenzeit (green season) von Mai bis Ende September muss mit Reiseeinschränkungen, Überflutungen und hoher Luftfeuchtigkeit gerechnet werden.

Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihre Anfrage!

Kontaktformular