Flussreise auf dem Ganges mit RV Katha Pandaw

15 Tage unterwegs von Kalkutta bis Varanasi v.v.
Flussabenteuer abseits der Touristenwege . Kultur &  Natur . authentische Dörfer & traditionelles Handwerk . Einblick in Buddhismus und Hinduismus . legere Atmosphäre an Bord in kleiner Runde

Individualreise
Reisepreis ab 5.524 EUR / Person

beste Reisezeit: Oktober bis April

15 Reisetage in Indien
Kalkutta . Chandernagore . Kalna . Matiari . Murshidabad . Raj Mahal . Bhaglapur . Jahanigra . Sultanganj . Munger . Mokama . Barh . Bodh Gaya . Flug Varanasi (2 N)

Eine Flussfahrt entlang Indiens heiligstem Fluss, dem Ganges, bietet alles für ein echtes und intensives Reiseerlebnis. Kein Fluss der Welt spielt in Bezug auf Kultur, Religion, Wirtschaft oder im sozialen Miteinander der Menschen eine größere Rolle als der Ganges.

Die Reise beginnt in der Metropole Kalkutta, die zu den vitalsten Großstädten Indiens gehört, am anderen Ende des heiligen Flusses winkt Varanasi, seit Tausenden von Jahren ein heiliger Ort, in der die obere, die mittlere und die untere Welt sich begegnen.

An den Ufern des Ganges offenbaren sich Vielfalt und faszinierende Eindrücke von einem unbekannten Indien, Dazwischen liegen große Pilgerstätten hinduistischer und buddhistischer Frömmigkeit wie Sarnath, Nalanda und Bodh Gaya aber auch kleine Städte und unbekannte Dörfer. Sie erkunden die Kulturschätze der Raj ebenso wie ehrwürdige Tempelbauten, Sie begegnen Menschen in Dörfern und Siedlungen, die ihrem einfachen Tagwerk nachgehen, Pilgern und Gläubigen, die im Einverständnis mit dem leben, was ihnen widerfährt und die aus ihrem Glauben Kraft gewinnen.

Mit dem Aufkommen der Eisenbahnen wurden kommerzielle Flussfahrten in Indien weitgehend eingestellt und die großen Flüsse wie der Ganges durften versanden. Doch Dank großer Investitionen seitens der Regierung ist eine saisonale Navigation des Ganges wieder möglichen, bleiben aber dennoch eine große Herausforderung für Kapitän und Lotse. Und wegen der Behinderung durch die zahlreichen Pontonbrücken fährt die Pandaw nur bis Barh. Von dort reisen Sie auf dem Landweg und per Flugzeit weiter nach Varanasi.

Reiseschätze, die Sie erwarten

  • 11 Übernachtungen auf der RV Katha Pandaw – ein Schiff im Stil der kolonialen Irrawaddy Flotilla mit nur 16 gemütlichen Kabinen
  • Indien sicher und komfortabel bereisen
  • kulturelles und landschaftliches Abenteuer durch eine bisher kaum bereiste Region
  • Pilgerorte verschiedener Religionen
  • Sehenswürdigkeiten, die auf dem Landweg nur schwer erreichbar sind
  • vielfältige Landschaften entlang des Hoogly und Ganges
  • entspannte und legere Atmosphäre an Bord
  • englischsprechende Schiffsreiseleitung sowie örtliche Guides während der Besichtigungen