Nabji Korphu Trek Bhutan

6 Tage Wandern von Dorf zu Dorf im südlichen Bhutan
Individualreise . Kultur der Monpa . seltene Flora und Fauna

Nebensaison: Dezember-Februar und Juni-August
2 Personen     ab 1.100 EUR / Person
3-4 Personen ab    970 EUR / Person

Hauptsaison: März-Mai und September-November
2 Personen     ab 1.290 EUR / Person
3-4 Personen ab 1.180 EUR / Person

Der Nabji Korphu Trek im Distrikt Zhemgang, südlich von Trongsa führt durch 6 Dörfer der Monpas, ursprünglich Jäger und Sammler und vermutlich zu den ersten Siedler im Königreich.
Der Trek ist das 1. Community based Projekt des Landes, ein Modell für nachhaltigen Tourismus, der Gemeinden, Besuchern und der Umwelt gleichermaßen zugute kommt, zusätzliches Einkommen schafft und den Lebensstandard der Monpas verbessert.

6 Wandertage ab/bis Trongsa
Nimshong (1 N) . Korphu (1 N) . Nabji (1 N) . Kubdra (1 N) . Jangbi (1 N)

Die Pfade, auf denen Sie unterwegs sind, führen durch den Jigme Singye Wangchuk Nationalpark, der zu den 10 weltweit anerkannten „Hotspots der biologischen Vielfalt“ gehört. Hier kann man den seltenen Goldlangur, den Roten Panda, Rhesusaffen und Kragenbären beobachten. In der Region sind über 390 Vogelarten wie der Nashornvogel beheimatet, die Wälder sind voller Orchideen, es gibt terrassierte Reisfelder, Bananen- und Mangostauden, deren Früchte im Winter geerntet werden. Sie wandern entlang reißender Flüsse, über Hängebrücken und entlang alter Wege, die bereits Guru Rinpoche nutzte als er im 8.Jahrhundert den Frieden zwischen den Herrschern von Bumthang und Assam verhandelte.

Durch die Dorfnähe der Rastplätze ergeben sich wunderbare Gelegenheiten für spannende Begegnungen und seltene Einblicke in die Tradition und das Alltagsleben der Monpas, die in dieser abgelegenen Region leben.

Höhepunkte des Nabji Korphu Treks:

  • Wanderung im selten besuchten und untouristischen Zhemgang
  • faszinierende Flora und Fauna (Nashornvögel, Languren, Häher, Orchideen) im Jigme Singye Wangchuk Nationalpark
  • spannende Einblicke in Tradition, Dorfleben und Kunsthandwerk der Monpa
  • Gehzeiten von 3-6 Stunden bei angenehmen Temperaturen, in niedriger Höhe
  • ursprüngliche Klosterfeste im Frühjahr und Herbst/November
  • beste Wanderzeit: Mitte Oktober bis Ende März
Detailprogramm Klima
Kontaktformular