Trashigang Tshechu Ostbhutan

17 Tage West-Ost-Querung Bhutan
Winterreise . Wandern . Schwarzhalskraniche . Maskentänze . Yak Nomaden

Festivaltermin: 3.12. – 5.12.2019
Individualreise
Reisepreis auf Anfrage

17 Reisetage / 16 Nächte in Bhutan
Paro (1 N) . Thimphu (2 N) . Punakha (1 N) . Phobjikha (2 N) . Trongsa (1 N) . Chumey Tal (1 N) . Jakar/Choekhor (2 N) . Ura Tal (1 N) . Mongar (1 N) . Trashigang (3 N) . Samdrup Jongkhar (1 N)

Sie gegeben sich auf eine spannende West-Ost Querung, die mit dem Aufstieg zum Tigernest beginnt und im unbekannten Ostbhutan endet. Dabei erhalten Sie Einblick in den urbanen Lebensstil der Bhutaner aber auch in das Alltagsleben der Menschen in ländlicher Region. Sie besuchen bedeutsame Tempel wie Tamshing, Jambay und Kurjey Lhakhang im Bumthang Tal und mächtige Klosterburgen in Trongsa und Trashigang. Durch die wunderbaren Begegnungen mit den Menschen und durch das langsame Durchqueren des Landes dringen Sie immer tiefer ein in die Kultur und Tradition in diesem abgeschiedenen Königreich.

Am Ende der Reise erwartet Sie ein besonderes Highlight: das Klosterfest in Trashigang mit der Thongdrol Zeremonie. Zu diesem Festival kommen auch die Brokpa, Semi-Nomaden und Yakhirten aus den Hochtälern von Merak und Sakteng. Sie pflegen andere Sitten und Bräuche, kleiden sich auf besondere Art. Auch sie machen sich auf den weiten Weg, um herausgeputzt in Seide und Brokat am Fest zu Ehren von Guru Rinpoche teilzunehmen.

Höhepunkte, die Sie erwarten:

  • spannende West-Ost-Querung
  • Phobjikha Tal – Überwinterunggebiet der Schwarzhalskraniche (Nov-Feb)
  • Begegnungen mit den Brokpa, Halbnomaden in Ostbhutan
  • Maskentänze & Thongdrel Zeremonie beim Trashigang Tshechu
  • vielfältige Landschaften & traditionelle Klosterarchitektur
  • Homestayübernachtung – traditionelle Gastfreundschaft erleben
  • Winterreise mit perfekter Bergsicht
Detailprogramm Klima
Kontaktformular