Orchideenreise Bhutan

16 Tage unterwegs im Königreich der Orchideen • verschiedene Dendrobium und Coelogyne-Arten • subtropischer Zhemgang (Südbhutan) • artenreiche Flora & Fauna • Tigernest, Punakha Dzong, alte Klöster und typische Bauerndörfer • Kleingruppe & Spezialreiseleitung Dr. Heiko Hentrich

Reisedatum: 3.-18. Mai 2022
Anmeldeschluss: 18.02.2022

Kleingruppe 6 – 8 Teilnehmer
deutschsprachige Reiseleitung: Dr Heiko Hentrich

Reisepreise pro Person (ohne Langstreckenflüge):
bei 8 Personen    4.095 Euro
bei 6/7 Personen 4.235 Euro
EZ-Zuschlag             300 Euro

Preisänderungen aufgrund von gravierenden Wechselkursänderungen bleiben vorbehalten.

16 Tage / 14 Nächte
Frankfurt – Delhi (1 N) . Paro (1 N) . Thimphu (2 N) . Punakha (2 N) . Trongsa (2 N) . Tingtibi (2 N) . Pangbang (2 N) . Gelephu (2 N) . Guwahati – Delhi – Frankfurt

Kommen Sie mit auf diese außergewöhnliche Orchideenreise Bhutan in kleiner Runde von maximal 8 Orchideenfreunden. Die unterschiedlichen Vegetationszonen im Königreich Bhutan, eingebettet in eine atemberaubende Landschaft aus hohen Bergen und dichten Wäldern, sind Basis für eine vielfältige Flora und Fauna und Hotspot für eine Fülle von wildwachsenden Orchideen – vor allem für Epiphyten in Höhenlagen zwischen 1500-1800m.
Äste, Stämme, sogar ganze Bäume sind mit verschiedensten Orchideenarten, aber auch anderer Aufsitzerpflanzen wie Farnen (meistens aus der Gattung Drynaria), Hoya, Dischidia, Aeschynanthus, etc. überzogen. Selbst die Bäume in den Dörfern – teilweise direkt neben dem Supermarkt – sind voll von Orchideen!

Auf Ihrer Orchideenreise Bhutan unter der fachkundigen Betreuung von Dr Hentrich werden Sie überwiegend Dendrobium und Coelogyne-Arten entdecken. Eindrucksvoll ist der Anblick besonders großer und reich blühender Pflanzen oder Pflanzenpopulationen, die man als Kulturzüchtung nie in einer vergleichbaren Größe sehen würde. In den Rhododendron-Hainen der höheren Lagen wachsen und blühen Pleione und in den frostfreien Gegenden verschiedene Bulbophyllum-Arten, Aerides, Arundinea, Calanthe, Callostylis, Cleisostoma, Oberonia, Otochilus, Phalaenopsis, Pholidota, Vanda u.v.m.

Im touristisch noch kaum erschlossenen Zhemgang (Südbhutan) mit dem Royal Manas Nationalpark erwartet Sie eine großartiger Flora und Fauna: rauschende Wasserfälle, artenreiche Laubwälder, Goldlanguren, Nashornvögel, wilde Orchideen, Magnolien, Weihnachtssterne und fleischfressende Pflanzen. Die Menschen in den verstreut liegenden Dörfern pflanzen Reis, Kurkuma und Ingwer und sind sehr gastfreundlich. Kulturelle Höhepunkte der Orchideenreise Bhutan sind u.a. das berühmte Tigernest, imposanten Klosterburgen (Dzongs) in Punakha und Trongsa aber auch alte Klöster, Chörten und traditionelle Bauerndörfer.

Spezialreiseleitung (deutschsprachig): Dr. Heiko Hentrich, renommierter Blütenökologe und Tropenbotaniker. Sein Interesse gilt vor allem der Bestäubung von Orchideen und Aronstabgewächsen durch duftsammelnde Prachtbienen. Er war wissenschaftlicher Leiter der Orchideensammlung Jany Renz an der Universität Basel und ist Mitglied des wissenschaftlichen Komitees der Orchideenzeitschrift Lankesteriana. Als Vollblutbotaniker kultiviert er zu Hause verschiedenste Pflanzenarten und ist Mitglied in der Orchideengesellschaft Kurpfalz und bei den Orchideenfreunden Freiburg. 2019 erfüllte er sich den lange gehegten Traum einer botanischen Reise nach Bhutan. Dort hat er die heimischen Orchideen- und Araceenarten studiert und sich in die Natur des Landes verliebt. Bis heute ist er Leiter der Arzneipflanzenkulturen und des Pharmakognosie-Labors Dr. Willmar Schwabe in Karlsruhe.

Hinweise:

Körperliche Verfassung: die Orchideenreise Bhutan erfordert eine solide Grundkondition, ein gutes Maß an Ausdauer und Trittsicherheit für die Orchideenwanderungen in verschiedenen Höhenlagen. Festes Schuhwerk und Gamaschen gegen Blutegel sind erforderlich. Man geht langsam und legt ausgiebige Mittagspausen ein. Außerdem bleibt immer Zeit zum Photografieren und um die grandiose Landschaft zu genießen.

Hotelstandard: in der abgelegenen und touristisch noch wenig erschlossenen Region im Zhemgang (Südbhutan) gibt es nur einfache Unterkünfte. Einzelzimmer können nicht immer garantiert werden. Ansonsten sind Sie in angenehmen und sehr guten Mittelklasse Hotels/Lodgen untergebracht.

Höhepunkte der Orchideenreise Bhutan

  • einzigartige Flora und Fauna im selten besuchten Zhemgang (Südbhutan)
  • Royal Manas Nationalpark
  • eine Fülle an blühenden Orchideenarten
  • artenreiche Orchideensichtungen bei Trongsa, Tingtibi & Gelephu
  • kulturelle Höhepunkte wie Tigernest, Punakha Dzong, Hauptstadt Thimphu
  • authentische Begegnungen mit den Menschen in ländlicher Region