Bhutan-Jomolhari-Trek

17-tägige Trekkingreise Bhutan entlang der Jomolhari-Bergkette nach Lingshi . Yakweiden, Seen & alpine Hochtäler . Dorfalltag in Lingshi . Akklimatisation im malerischen Haa Tal . historische Königsstadt Kathmandu & urbanes Leben in Thimphu . Aufstieg zum Tigernest

Reisetermin: 24.10. – 09.11.2021

Kleingruppe 4-8 Personen
Reisepreis: Euro 3.490,- / Person

Individualreise zum Wunschtermin: Reisepreis auf Anfrage
beste Trekkingzeit: April & Mai sowie Oktober, November

Reisedauer: 17 Tage, davon 14 Tage/13 Nächte in Bhutan
BRD – Kathmandu (1 N) . Paro (1 N) . Haa Tal (2 N) . Paro (2 N) . Jomolhari Trek (6 N) . Thimphu (1 N) . Paro (1 N) – Kathmandu (1 N) – BRD

Der Jomolhari-Trek bis zum Bergdorf Lingshi gehört zu den beliebtesten und populärsten Treks in Bhutan, denn er führt in wenigen Tagen zu den alpinen Hochweiden der Yaks und nah zu den schneeweißen, majestätischen Götterbergen. Viele davon noch unbestiegen. Zwischen kahlen Bergrücken ragen sie auf und spiegeln sich in den türkisfarbenen Gletscherseen.

Auf dem anspruchsvollen Jomolhari Trek erleben wir unterschiedliche Landschaften – dichte Nadel-  und Rhododendronwälder, saftige Almwiesen und Yakweiden, einsame Gletscherseen und karge Hochtäler. Wir  wandern entlang alter Handelswege, über die einst Yak-Karawanen zogen als die Grenze zwischen Tibet und Bhutan noch offen war. In dieser Weltabgeschiedenheit gibt es nur wenige, kleine Siedlungen, Einsiedeleien und Chörten mit wehenden Gebetsfahnen. Die Bewohner dieser unwirtlichen Region sind Yakzüchter,  treiben etwas Ackerbau und hängen ihren eigenen Lebensgewohnheiten an.

Bevor wir zu unserem Trekking starten, erkunden wir das malerische Haa Tal, steigen auf zum Taktsang Kloster, dem Tigernest. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Jomolhari Treks locken kulturelle Sehenswürdigkeiten wie der Punakha Dzong sowie ein Blick auf das urbane Leben in der Hauptstadt Thimphu, denn das kleine Königreich hat viel zu bieten!

Hinweis: Sie sollten ein geübter Bergwanderer sein, über eine sehr gute Kondition und körperliche Fitness verfügen, denn wir gehen über Hochgebirgspässe knapp unter 5.000m.

Highlights

  • UNESCO Weltkulturerbe Kathmandu Durbar Square & Swayambunath
  • in Jangothang die schneebedeckten Bergriesen Jomolhari und Jichu Drake
  • gute Akklimatisation im malerischen Haa Tal
  • Begegnung mit Yakhirten und Bergbewohnern in Lingshi
  • vielfältige Flora & Fauna: Blauschafe, Bartgeier, Rhododendron, Alpenblumen
  • 7-tägiges Zelt-Trekking mit Passüberschreitung in 4.890
  • auf alten Pilgerpfaden zum Taktsang Kloster “Tigernest” wandern
  • urbanes Leben in Thimphu
  • Lingshi Dzong, Mani Mauern, Chörten und wehende Gebetsfahnen