Der wilde Osten Bhutans

unterwegs von Ost nach West . regionales Handwerk & Festivals . Wandern & Natur . Begegnungen & Homestays

Reisetermine 2020
28.03. – 13.04.2020 mit Gom Kora Festival
17.11. – 30.11.2020 mit Mongar Tshechu

Kleingruppe 4 – 10 Personen
Reisepreis: 3.790 Euro / Person

17 Tage / 16 Nächte in Bhutan
Deothang (1 N) . Kangpara (2 N) . Trashigang (4 N) . Mongar (1 N) . Lhuentse (2 N) . Yongkhola (1 N) . Bumthang (3 N) . Inlandsflug . Paro (2 N)

Bislang erkunden nur wenige Reisende den Osten von Bhutan. Die meisten Besucher folgen den klassischen Routen und lassen die verborgenen Dörfer abseits der Hauptstraßen ‘links liegen’. Doch wer aufgeschlossen, flexibel und etwas abenteuerlustig ist, erlebt einzigartige Begegnungen und lernt dabei das Alltagsleben in Ost- und  Zentralbhutan kennen. Die Kleingruppenreise “Der wilden Osten” verbindet kulturelle Sehenswürdigkeiten mit vielfältigen Naturerlebnissen. Auf leichten Tageswanderungen erreichen Sie Tempel, Klöster und Dörfer in traditioneller Architektur und genießen die vielfältige Flora und Fauna des Königreiches. Ostbhutan ist außerdem bekannt für regionales Handwerk wie Bambusflechten, Textilien, Honig- oder Papierherstellung.
Die gelegentlichen Übernachtungen in ausgewählten Homestays bieten einen schönen Kontrast zu den komfortablen Standardhotels.
Wir bieten mit dieser Reise seltene Einblicke in die Alltagskultur der Bhutaner, gut schmeckende Hausmannskost und ein authentisches Festival in ländlicher Region.

Die Reise wird in Kooperation mit Gesar Travel, Österreich durchgeführt.

Höhepunkte
Gom Kora Festival (Aprilreise) & Mongar Tshechu (Novembertermin)
Banchung-Flechtkurs
• Durchquerung von Ostbhutan bis Bumthang
• leichte Wanderungen und echte Begegnungen mit den Menschen im Osten
• Tigernest & Lhuentse Tal